Spielbericht Da I, Da II und He II 15. – 17-09.2016

Landesliga Nord/West Damen:

TV Hofstetten III               -   TTC Wohlbach I

                                        8  :  2

Zum Saisonauftakt mussten die TTC Damen als Aufsteiger bei dem im letzten Jahr noch in der Bayernliga spielenden TV Hofstetten. Zudem musste Wohlbach noch ohne seine Nummer Eins, Sanbine Dötsch, antreten. So kam es zu der erwartet klaren Niederlage. Nur der Wohlbacher Youngster, Annika Oberender, konnte zweimal punkten.

Bönig/Rein                                 – Wachs/Oberender An.    3:0

Zöller/Reichert                            – Markert/Haas                 3:0

Bönig                                         – Markert                         3:0

Rein                                           – Wachs                          3:1

Zöller                                         – Haas                             3:1

Reichert                                      – Oberender Annika          1:3

Bönig                                         – Wachs                          3:0

Rein                                           – Markert                         3:0

Zöller                                         – Oberender Annika          0:3

Reichert                                      – Haas                             3:2                                     (hb)

3. Bezirksliga Cob/Neust. Damen:

TTC Wohlbach III        – TTC Tiefenlauter V

                                8     :     5

Zum Saisonauftakt in der Damen-Beziksliga III konnte sich das Team vom TTC Wohlbach knapp gegen den TTC Tifenlauter V durchsetzen.

Funk-Mascha/Schwierzke            – Büttner/Mesch               1:3

Hauck/Wiesenbauer                    – Schubert/Dressel           3:1

Funk-Mascha                              – Mesch                          3:1

Hauck                                        – Büttner                          3:0

Schwierzke                                 – Dressel                         3:0

Wiesenbauer                               – Schubert                       0:3

Funk-Mascha                              – Büttner                          3:0

Hauck                                        – Mesch                          3:0

Schwierzke                                 – Schubert                       1:3

Wiesenbauer                               – Dressel                         2:3

Schwierzke                                 – Büttner                          1:3

Funk-Mascha                              – Schubert                       3:0

Hauck                                        – Dressel                         3:1                                     (hb)

3. Bezirksliga Cob/Neust. Herren:

TTC Wohlbach II         – TSV Scherneck II

                                9     :     4

Beide Mannschaften standen sich in der letzten Saison noch in der Relegation gegenüber. Damals hatte Wohlbach noch das Nachsehen. In dieser Saison wird die Mannschaft durch Marc Seidler und Stefan Trautmann verstärkt und auch der Jugendspieler Richard Schau in neu im Team. So konnte Wohlbach  im Lokalderby auch seiner Favoritenrolle voll gerecht werden und zum Saisonauftakt einen klaren Sieg einfahren.

Die beiden Youngster, Tim Firley (vorne) und Richard Schau, beim Aufschlag im Derby gegen den TSV Scherneck II.

Beide konnten einen Punkte zum TTC-Sieg beitragen.

(Foto: Hubert Becker)

Trautmann/Firley                         – Hampp/Dreseel             3:0

Seidler/Schau                             – Haasse/Schineller          3:0

Haas/Ehrlich                               – Kessner/Rademacher     3:0

Seidler                                       – Hampp                         3:0

Trautmann                                  – Haasse                         3:1

Haas                                          – Schineller                      1:3

Firley                                          – Kessner                        2:3

Schau                                        – Rademacher                  3:0

Ehrlich A.                                   – Dressel                         1:3

Seidler                                       – Haase                           3:0

Trautmann                                  – Hampp                         3:1

Haas                                          – Kessner                        2:3

Firley                                          – Schineller                      3:2                                     (hb)

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He II

Eckardt-Pokal auf Bezirksebene(Herren):

TTC Wohlbach II              –                SC Kemmern I

                                  5     :      3

In der ersten Runde des Eckardt-Pokal trafen mit dem TTC Wohlbach und dem SC Kemmern zwei Vertreter aus den 3. Bezirksligen Coburg/Neustadt und Bamberg/Lichtenfels aufeinander.

Wohlbach als Neuling in dieser Liga und Kemmern als Vizemeister. Bei Wohlbach stand neben Marc Seidler erstmals Neuzugang Stefan Trautmann im Team, das durch Tim Firley ergänzt wurde. Trotz der als äußerst unangenehm bekannten Materialspieler der Gästemannschaft galt Wohlbach als Favorit und konnte in einem knappen Spiel seiner Favoritenrolle mit einem 5 : 3 -Sieg gerecht werden.

 

TTC- Neuzugang Stefan Trautmann bei

seinem 1. Einsatz beim TTC Wohlbach im

Pokalspiel gegen den SC Kemmern.

Die Spiele:

Firley                    – Friedmann N.         0:3

Seidler                 – Firedmann J.          3:0

Trautmann           – Dorsch                   3:0

Seidler                 – Friedmann N.         3:1

Firley                    – Dorsch                   3:0

Trautmann           – Friedmann J.          1:3

Seidler                 – Dorsch                   3:0

Trautmann      – Friedmann N.           3:1

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I vom 10. u.11.09.2016

 

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach siegt 6:2 gegen den Vizemeister

Der TTC Wohlbach gewinnt sein erstes Heimspiel dieser Saison gegen den absoluten Titelfavoriten Grünwettersbach II und schafft sich damit etwas Luft zu den hinteren Plätzen.

Der FC Bayern als nächster Gegner der TTC Herren hat im zweiten Spiel des Tages gegen Leiselheim 6:4 verloren.

Im zweiten Spiel des Wochenendes verliert der TTC Wohlbach beim FC Bayern München relativ hoch mit 6:1. Somit konnte nur das Minimalziel von 2 Punkten am Wochenende erreicht werden.

TTC Wohlbach                      –      ASV Grünwettersbach II

                                      6       :     2

Die TTC Herren wollten an die gute Leistung aus dem ersten Saisonspiel in Jena anknüpfen. Die Gäste aus dem Großraum Karlsruhe waren vorgewarnt aus den letztjährigen Begnungen. Sie kamen deshalb mit ihrem stärksten Aufgebot, angeführt vom aktuellen Slowenischen Nationalspieler Zibrat und dem Ex-Nationalspieler aus Dänemark, Erlandsen. Die Halle war wegen dem extrem schönen Wetter nur zur Hälfte besetzt und die Zuschauer waren am Beginn auch noch sehr zurückhaltend. Doch dann entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Spiel. Schon in den Doppelpaarungen machte die Körpersprache der Spieler deutlich, dass heute kein Punkt verschenkt wird. Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel gingen gegen Zibrat/Spieß 2:0 in Führung und sahen schon wie sichere Sieger aus. GC Foerster und Yevgeniy Christ mussten die beiden ersten Sätze jeweils 12:10 abgeben. Grozdanov/Forkel mussten dann aber die nächsten 3 Sätze noch abgeben und Foerster/Christ drehten das Spiel noch zu ihren Gunsten. In den beiden Einzelspielen vor der Pause musste Grozdan Grozdanov gegen Erlandsen und GC Foerster gen Zibrat an Platte. Grozdan lag immer einen Satz vorne und konnte sich erst im fünften Satz entscheidend mit 11:5 durchsetzen. GC Foerster musste zwar den ersten Satz abgeben, gewann dann aber mit brillanten Spiel die nächsten drei in Folge. Damit führte Wohlbach unerwartet mit 3:1 zur Pause.

Jetzt mussten im hinteren Paarkreuz ein Punkt her. Die Frage war, können Patrick Forkel und Yevgeniy Christ ihre Siege gegen Spieß und Bluhm aus dem letzten Spiel wiederholen. Yevgeniy Christ ging 1:0 in Führung. Dann sah es zwischenzeitlich nicht so gut aus. Spieß hielt stark dagegen. Doch Christ ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und siegte 3:1. Bei Patrick Forkel dagegen lief es nur am Anfang des erstes Satz gut. Er führte hoch, konnte aber nicht zu machen. Danach ging nichts mehr und er musste sich 3:0 geschlagen geben. Wohlbach bleibt damit 4:2 in Führung und in Reichweite zu einem Sieg oder mindestens zu einer Punkteteilung. Dazu musste aus dem vorderen Paarkreuz mindestens ein Punkt kommen. Grozdan Grozdanov konnte gegen Zibrat immer einen Satz vorlegen. GC Foerster konnte einen 0:2 Satzrückstand ausgleichen. Jetzt waren beide im Entscheidungssatz. Die Spannung war auf Höchstmaß gestiegen. Die Zuschauer tobten. Grozdanov konnte als erster mit 11:6 zumachen. Foerster lag zurück, holte Punkt für Punkt auf und konnte nach Ausgleich 9:9 mit 11:9 den 6. Punkt für seine Mannschaft einfahren. Die Zuschauer riss es von den Platzen. Was niemand für möglich gehalten, war einer spielerisch und kämpferisch starken Wohlbacher Mannschaft gelungen. Ein 6:2-Sieg gegen den letztjährigen Vizemeister in Vollbesetzung. Wahnsinn!

 

GC Foerster hatte mit 2 Einzel- und dem

Doppelsieg den größten Anteil am Wohlbach

Sieg.

Die Spiele im Einzelnen:

Grozdanov/Forkel                  – Zibrat/Spieß                         11:9 13:11, 8:11, 7:11, 6:11

Foerster/Christ                       – Erlandsen/Bluhm                 10:12, 10:12, 14:12, 12:10, 11:7

Grozdanov                             – Erlandsen                             11:7, 7:11, 11:6, 8:11, 11:5

Foerster                                  – Zibrat                                               8:11, 11:3, 11:9, 11:8

Christ                                      – Spieß                                               11:9, 7:11, 13:11, 11:6

Forkel                                     – Bluhm                                  9:11, 6:11, 0:11

Grozdanov                             – Zibrat                                               11:9, 8:11, 13:11, 6:11, 11:6

Foerster                                  – Erlandsen                             11:13, 10:12, 11:8 11:9, 11:9  (hb)

FC Bayern München            -     TTC Wohlbach

                                       6        :    1

Im Gegensatz zum Vortag kamen die TTC Herren einfach nicht ins Spiel, obwohl man sich sehr viel vorgenommen hatte. Mit einem Sieg war sogar ein vorderer Tabellenplatz in Aussicht. Doch die knappen Matches gingen verloren. Mit etwas Glück hätte man am Anfang sogar mit 2:0 in Führung gehen können. Doch nur GC Foerster und Yevgeniy Christ holten den Doppelpunkt. Bei den Einzelspielen bekamen die Hausherren einen Lauf. Das wollte Wohlbach unbedingt verhindern. Doch es gelang nicht und Wohlbach konnte überraschender Weise kein Einzelspiel gewinnen. Nur Yevgeniy Christ kam bis in den Entscheidungssatz und der ging auch noch mit 11:9 verloren.

Somit musste sich der TTC Wohlbach letztendlich mit den Minimalziel von 2 Punkten aus diesem Wochenende zufrieden geben.

Die Spiele im Einzelnen:

Dr. Plattner/Szappanos            – Grozdanov/Forkel       6:11, 12:10, 13:11, 7:11, 11:4

Diemer/Kaindl                           – Foerster/Christ            11:13, 11:4, 5:11, 8:11

Dr. Plattner                               – Foerster                      5:11, 11:6, 11:7, 11:9

Szappanos                                – Grozdanov                  11:5, 11:6, 13:11

Diemer                                      – Forkel                          11:3, 9:11, 11:7, 11:7

Kaindl                                        – Christ                          11:5, 8:11, 11:6, 8:11, 11:9

Dr. Plattner                               – Grozdanov                  9:11, 11:7, 11:8, 11:9                    (hb)

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau He I und He II am 10. und 11.09.2016

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Am Samstag, den 10.09.2016:  TTC Wohlbach  -  ASV Grünwettersbach II            18.00 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach

Am Sonntag, den 11.09.2016:    FC Bayern München   -  TTC Wohlbach                                   14.00 Uhr in München

TTC Wohlbach mit Doppelbelastung und erstem entscheidenden Spiel

Ein hartes Wochenende steht beim TTC Wohlbach an. Am Samstag beim 1. Heimspiel der neuen Saison kommt mit dem ASV Grünwettersbach kein geringerer als der letztjährige Vizemeister. Gleich am Sonntag müssen die TTC Herren beim FC Bayern München zum ersten ganz wichtigen Spiel dieser noch jungen Saison an die Tischtennisplatten.

Am vergangen Wochenende konnten die TTC Mannen trotz 6:3 Niederlage überzeugen. Sie waren gierig auf Punkte und hielten richtig dagegen, obwohl GC Foerster seine Schulter schonen musste und auf die Einzelspiele verzichtete. Diese Einstellung wünscht sich TTC-Chef, Hubert Becker, auch für die nächsten beiden Spiele. Gegen den ASV Grünwettersbach wurden in der letzten Saison beide Spiele 4:6 verloren. Beide Male konnte kein Doppel gewonnen werden. In Grünwettersbach führten der TTC sogar 4:2 und musste sich noch geschlagen geben. Die Mannschaft scheint den TTC Herren doch ein wenig zu liegen. Wenn es gelingt zu Beginn mindestens ein Doppel zu gewinnen, ist alles möglich. Mitendscheidend wird auch sein, wie die Gäste antreten werden. Bei ihrem 6:0 Auftaktsieg in Ansbach war der starke Däne Erlandson nicht dabei, was für den TTC von Vorteil wäre. Womit auf jeden Fall gerechnet werden muss ist, dass der letztjährige Ersatzmann aus der 1. Bundesliga auf alle Fälle dabei sein wird. Gegen ihn hatte GC Foerster in Grünwettersbach mit überragenden Spiel gewonnen. Das TTC-Team ist heiß und wird alles geben, um dieses Mal mindestens einen Punkt zu erringen.  Die Zuschauer können sich auf Tischtennis vom Feinsten und auf ein ganz spannendes Match freuen.

Im Spiel beim FC Bayern München fällt für die TTC Herren die Entscheidung, ob man sich gleich am Anfang der Saison etwas von den hinteren Plätzen lösen kann. Dazu muss ein Sieg her, um auch Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf zu gewinnen. Die Mannschaft hat das Zeug dazu und will sich auch für die Vorrundenpleite der letzten Saison in München revanchieren. Damals war kurzfristig Yevgeniy Christ ausgefallen. In der Rückrunde in Wohlbach trennte man sich 5:5. Aber da war schon alles entschieden. Bei den Hausherren hat sich mannschaftsmäßig nichts geändert. Dennoch muss Wohlbach höllisch aufpassen, dass sich die Münchner nicht in einen Spielrasch steigern, wie dies schon einige Male gerade gegen Wohlbach geschehen ist. Das heißt, die TTC Mannen dürfen nichts liegen lassen. Es muss von Anfang konsequent jede Chance auf einen Punkt genutzt werden, um den Gegner unter Druck zu bringen und dadurch auch Fehler zu erzwingen. Das ausreichende Potential dazu ist bei den Grozdan Grozdanov und Co.vorhanden. Es muss nur noch umgesetzt und in einen Sieg verwandelt werden.

Gute Stimmung und Zuversicht herrscht bei den TTC Herren (von links) mit Yevgeniy Christ, Patrick Forkel, Marc Seidler, GC Foerster und Grozdan Grozdanov vor den beiden anstehenden schweren Spielen des Wochenendes.

(Foto: Horst Marr)

Bereits  um 14.00 Uhr spielt am Samstag die II. Herrenmannschaft im Eckardt-Pokal auf Bezirksebene gegen den SC Kemmern und will unbedingt auch gewinnen, da mit Marc Seidler und dem Neuzugang Stefan Trautmann zwei Hochkaräter die Mannschaft verstärken.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I vom 03.09.2016

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach trotz Niederlage in Jena mit sehr guter Leistung zum Saisonauftakt

Der TTC Wohlbach machte es den SV Schott Jena, der mit zu den Titelanwärtern zählt, im ersten Spiel der Saison 2016/2017ganz schwer. Die Hausherren mussten über die volle Distanz gehen. In den anderen Paarungen des 1. Spieltages überraschte der TV Leiselheim mit einem 6:1-Sieg über den Post SV Mühlheusen II. Sonst setzten sich die Favoriten durch.

SV Schott Jena                     -     TTC Wohlbach

                                       6        :    3

Den TTC Herren war bewusst, dass sie bei den Thüringern nur eine Außenseiter Chance haben werden. Deshalb konnte man entspannt das Match angehen und frei aufspielen. Das klappte am Anfang sehr gut. GC Foerster und Yevgeniy Christ konnten gleich das 2er Doppel der Hausherren, Mego/Süß, klar bezwingen. GC Foerster konnte immer wieder die gegnerischen Aufschläge ganz kurz und gefährlich zurücklegen und damit einen Spielvorteil für das Wohlbacher Doppel generieren. Wegen Schulterproblemen ließ GC Foerster im Einzel Marc Seidler den Vortritt, um nicht beim Doppelspieltag des nächsten Wochenendes  verletzungsbedingt auszufallen. Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel konnten gegen Stehle/Petkov noch zum 1:1 Satzgleichstand ausgleichen, doch im 3. Satz hatten die Gegner einfach das Glück auf ihrer Seite und er ging mit 9 verloren. Im vierten Satz dominierten Stehle/Petkov dann ganz klar. Mit 1:1 ging es in die erste Einzelrunde im vorderen Paarkreuz. Hier wuchs Yevgeniy Christ, der für GC Foerster an Zwei spielte, gegen den Routinier Stehle über sich hinaus. Er ließ sich durch 0:2 Satzrückstand nicht beirren und erkämpfte sich die nächsten drei Sätze mit 8, 8 und 10 zum Sieg. Parallel spielte Grozdan Grozdanov gegen Petkov. Doch wie bereits in der letzten Begegnung musste er eine klare 3:0 Niederlage gegen den Serben hinnehmen. Zur Pause stand es damit 2:2 und das Spiel war völlig offen. Jena war fast ein wenig überrascht von der starken Gegenwehr seiner Gäste. Jetzt musste Marc Seidler gegen Mego und Patrick Forkel gegen Süß den Druck aufrecht erhalten. Es sah fast so aus, als ob dies gelingen würde. Patrick Forkel fertigte Süß im 1. Satz noch mit 3 ab. Allerdings war dann der Faden wie gerissen. Er konnte mit einem Mal nicht mehr so frei aufspielen und verlor die nächsten Sätze in Folge. Marc Seidler konnte in drei Sätzen gut mitspielen, aber sich niemals in Vorteil bringen. Damit gingen die Hausherren erstmals in Führung. Jetzt musste Wohlbach vorne wieder nachlegen, um die Niederlage noch abzuwehren. Das gelang Grozdan Grozdanov mit ganz schnell geschlagenen Bällen gegen Stehle eindrucksvoll. Yevgeniy Christ kämpfte zeitgleich verbissen gegen Petkov und musste den 1. Satz trotz 10:7-Führung noch mit 10 abgeben. Konnte dann ausgleichen, aber musste sich im dritten und vierten Satz seinem Gegner beugen. Es stand damit 5:3 für Jena. Den Siegpunkt für die Hausherren holte dann Mego. Die Spielanlage von Patrick Forkel kam ihm bei dem 3-Satz-Sieg sehr entgegen.

Unterm Strich boten die TTC Herren eine sehr gute Leistung. Punkteten im Doppel und zweimal im vorderen Paarkreuz. Ausschlaggebend für die Niederlage war letztendlich, dass sich das hintere Paarkreuz der Jenaer an diesem Tag keine Blöße gab.

Yevgeniy Christ und GC Foerster im Doppel

und Yevgeniy Christ im  Einzel gegen Stehle,

 

 

sowie Grozdan Grozdanov (Bild 2) im Einzel

gegen Stehle waren die Punktelieferanten

für den TTC Wohlbach (Fotos: Horst Marr)

 

Die Spiele im Einzelnen:

Stehle/Petkov                           – Grozdanov/Forkel       11:6, 8:11, 11:6, 11:7

Mego/Süß                                 – Foerster/Christ            7:11, 8:11, 11:9, 6:11

Stehle                                       – Christ                          11:5, 11:7, 8:11, 8:11, 10:12

Petkov                                      – Grozdanov                  11:7, 11:6, 11:3

Mego                                        – seidler                         11:7, 11:8, 11:5

Süß                                           – Forkel                          3:11, 11:5, 11:9, 11:6

Stehle                                       – Grozdanov                  9:11, 5:11, 11:7, 8:11

Petkov                                      – Christ                          12:10, 8:11, 11:4, 11:7

Mego   – Forkel           14:12, 11:7, 11:5

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau He I am 03.09.2016

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Der TTC Wohlbach startet mit dem gleichen eingespielten Team in die        dritte Bundesligasaison:
von links:                                              Grozdan Grozdanov, GC Foerster, Yevgeniy Christ, Marc Seidler und Patrick Forkel.

Am Samstag, den 03.09.2016:        SV Schott Jena   -   TTC Wohlbach           15.00 Uhr in Jena

TTC Wohlbach zum Saisonauftakt am Samstag in Jena

Ein schwerer Gang steht dem TTC Wohlbach am Samstag, den 03.09.2016 zum Saisonauftakt nach Jena bevor. Der SV Schott Jena hat den TTC Herren nie so richtig gelegen und man musste in den beiden Spielen in der vergangenen Saison mit 6:0 und 6:1 immer eine hohe Niederlage einstecken. Bei den Hausherren hat sich nur die Position 3 geändert. Für Alexander Chen spielt jetzt Pavol Mego, der nach dem Q-TTR-Wert sogar noch etwas besser einzustufen ist. Nico Stehle und Marko Petkov an eins und zwei sind eine Macht und Leonard Süß an vier fällt kam ab. In dieser Besetzung gehören die Hausherren mit zu den stärksten Teams der 3. Bundesliga. Dennoch muss jedes Spiel erst einmal gespielt werden. Vielleicht gib es noch Abstimmungsprobleme und Wohlbach kann dies nutzen. Alles andere als eine Niederlage wäre für die TTC Herren ein Erfolg. Bleibt abzuwarten, wie sich Grozdan Grozdanov. GC Foerster, Yevgeniy Christ, Patrick Forkel und Mannschaftsführer Marc Seidler diesmal verkaufen. Die endgültige Aufstellung wird nach dem Abschlusstraining am Freitag festgelegt.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau auf die neue Saison 2016/2017

Obwohl in Bayern noch Ferien sind, startet die 3. Bundesliga Süd der Herren bereits am 03.09.2016. Unsere Bundesligamannschaft wird nach dem Trainingswochenende 06. und 07.08.2016 am Freitag, den 02.09.2016, 18.30 Uhr ein Abschlusstraining absolvieren und dann am Samstag zum Auswärtsspiel nach Jena reisen.

Bereits eine Woche später kommt mit dem ASV Grünwettersabch II der letztjährige Vizemeister der 3. Bundesliga Süd am Samstag nach Wohlbach und gleich am darauffolgenden Sonntag müssen die TTC Herren zum FC Bayern München.

Die I. Damenmannschaft des TTC, als Neuling in der Landesliga NW, hat 2 Wochen mehr Zeit und beginnt am Samstag, den 17.09.2016 mit einem Auswärtsspiel beum TV Hofstetten.

Die II. Herrenmannschaft, als Neuling in 3. Bezirksliga Coburg/Neustadt, startet gleich mit einem Nachbarduell am Freitag, den 16.09.2016 gegen den TSV Scherneck II. Alle sind gespannt, wie sich die Mannschaft in der neuen Liga behaupten wird. Breits eine Woche vorher kommte es im Eckardt-Pokal in Wohlbach zu der Begegnung mit dem SC Kemmern.

Alle Termine der Bundesligen, der Lanndesliga, der Bezirksligen und der Kreisligen He I und Da I sind oder werden in Kürze in tt-click veröffentlicht.

Die Termine der restlichen Kreisligen werden am 13.09.2016 bei der 1. Arbeitstagung des TT-Kreises Coburg ausgemacht und anschließend in tt-click veröffentlicht.

Die ersten Termine:

Sa. 03.09.2016, 15.00 Uhr, SV Schott Jena – TTC Wohlbach I                                                Sa. 10.09.2016, 14.00 Uhr, TTC Herren II – SC Kemmern (Eckardt-Pokal)                       Sa. 10.09.2016, 18.00 Uhr, TTC Wohlbach I – ASV Grünwettersbach II                            So. 11.09.2016, 14.00 Uhr, FC Bayern Münschen – TTC Wohlbach I                                 Fr. 16.09.2106, 20.00 Uhr, TTC Herren II – TSV Scherneck II                                             Sa. 17.09.2016, 17.00 Uhr, TV Hofstetten – TTC Damen I

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I, Da I, Ju I und He III

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach hat den Klassenerhalt in der 3. Tischtennis-Bundesliga sicher

Der TTC Wohlbach konnte sich im letzten Punktspiel der Saison 2015/2016 gegen den FC Bayern München nicht revanchieren und musste sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Damit behalten die TTC Herren den                     9. Tabellenplatz hinter dem SB Stuttgart und vor dem FC Bayern München. Der Klassenerhalt in der 3. Bundesliga war vor dem Spiel schon sicher.

TTC Wohlbach                      –      FC Bayern München

                                      5       :     5

Die TTC Herren wollten gegen den FC Bayern nochmals alles geben und sich für die Vorrundenniederlage revanchieren. Marc Seidler spielte zusammen mit Grozdan Grozdanov das Einser Doppel und Patrick Forkel hatte sich mit sehr guter Leistung beim Training am Vortag für die Einzelspiele empfohlen. Grozdanov/Seidler mussten sich mit dem starken Bayern-Doppel, Dr. Plattner/Szappanos auseinandersetzen. Sie kamen jedoch erst im dritten Satz halbwegs zurecht und konnten mit 12:10 gewinnen. Der vierte Satz ging aber etwas unglücklich mit 12:10 verloren.

Besser machten es GC Foerster und

Yevgeniy Christ. Sie ließen ihre Gegner,

Diemer/Kaindl, gar nicht ins Spiel kommen

und siegten klar mit 3:0.

Ähnlich ging es Grozdan Grozdanov gegen den Ungarn Szappanos. Er kam mit dem Material seines Gegenspielers überhaupt nicht zurecht und musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben. Weitaus besser machte es GC Foerster gegen Dr. Plattner. Er lag nach Sätzen 2:1 in Führung und musste einen Durchhänger im vierten Satz verkraften. Im Entscheidungssatz lag er 7:10 im Rückstand und konnte mit einer Gewaltleistung fünf Punkte in Folge zum 12:10-Sieg erringen.

So stand es 2:2 zur Pause. Yevgeniy Christ lies im Anschluss seinen Gegner absolut keine Chance und siegte gegen Kaindl glatt mit 3:0. Im vierten Spiel der ersten Einzelrunde bemühte sich Patrick Forkel einen Einstieg ins Spiel zu finden. Doch es war nicht sein Tag. Er fand absolut keinen Rhythmus und musste gegen Diemer eine klare 0:3 Niederlage hinnehmen.

Dann musste das vordere Paarkreuz wieder ran. Grozdan Grozdanov und GC Foerster spielten sehr abgeklärt und besiegten ihre Gegner jeweils 3:0 recht deutlich. Wohlbach ging damit 5:3 in Führung und alle glaubten an einen sicheren 6:3 Sieg. Damit hätte Wohlbach sogar noch Stuttgart in der Tabelle überholt, die zu diesem Zeitpunkt ihr Spiel in Weinheim schon mit 6:2 verloren hatten. Doch es kam anders als alle dachten. Yevgeniy Christ konnte gegen Diemer zum 1:1 ausgleichen. Im dritten Satz ab dem Stand von 5:5 machte sein Gegner vier Kantenbälle und einen Netzball, die er allesamt nicht verkraften konnte und den Satz mit 9:11 abgeben musste. Im vierten Satz legte Diemer gleich zu Beginn noch zwei „Füchse“ nach brachte damit die Spannung auf den Höhepunkt. Auch dieser Satz ging dann mit 9:11 verloren. Patrick Forkel hatte dabei parallel schon seiner schwachen Tagesform gegen Kaindl Tribut zollen müssen. Das Spiel ging glatt mit 0:3 verloren und so stand es am Ende wieder unentschieden 5:5, wie vor einem Jahr als Wohlbach in München noch einen Punkt holen musste.

Die Spiele im Einzelnen:

Grozdanov/Seidler                 – Dr. Plattner/Szappanos       9:11, 2:11, 12:10, 10:12

Foerster/Christ                       – Diemer/Kaindl                      11:7, 11:7, 11:1

Grozdanov                             – Szappanos                           10:12, 6:11, 1:11

Foerster                                  – Dr. Plattner                          4:11, 14:12, 11:8, 6:11, 12:10

Christ                                      – Kaindl                                   11:8, 11:5, 11:6

Forkel                                     – Diemer                                 6:11, 11:13, 6:11

Grozdanov                             – Dr. Plattner                          15:13, 11:6, 11:7

Foerster                                  – Szappanos                           11:5, 11:8, 11:9

Christ                                      – Diemer                                 9:11, 11:8, 9:11, 9:11

Forkel                                     – Kaindl                                   7:11, 9:11, 9:11          (sb)

 

Oberfrankenliga Damen:

TS Kronach I                    -   TTC Wohlbach I

                                        0  :  8

Mit zu Null siegten die TTC Damen im letzten Saisonspiel beim der TS Kronach, obwohl ihre Nummer Eins Sabine Dötsch nicht dabei sein konnte. Außer drei knappe Spiele im Entscheidungssatz hatten die Hausherrinnen nichts entgegen zu setzen. Damit erring der TTC Wohlbach die Meisterschaft in der Oberfrankenliga mit zwei Punkten Vorsprung vor dem TV Ebersdorf II.

Bayer/eichhorn-Schindler             – Wachs/Oberender An.    1:3

Brückner/Riedl                            – Markert/Haas                 0:3

Bayer                                         – Markert                         2:3

Eichhorn-Schindler                      – Wachs                          1:3

Brückner                                     – Haas                             1:3

Riedl                                          – Oberender Annika          2:3

Bayer                                         – Wachs                          2:3

Eichhorn-Schindler                      – Markert                         0:3                                     (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau Wochenende 15. – 17.04.2016

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Am Sonntag, den 17.04.2016:   TTC Wohlbach I   -   FC Bayern München I          14.00 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach

Zum Saisonschluss Klassiker Wohlbach gegen den FC Bayern München

Zum Saisonschluss in der 3. Tischtennis-Bundesliga müssen alle Mannschaften gleichzeitig am kommenden Sonntag antreten. Dabei kommt es zu der gleichen Begegnung wie im vergangen Jahr, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Diesmal ist der FC Bayern München beim TTC Wohlbach zu Gast und die TTC Herren haben den Klassenerhalt schon sicher. Selbst bei einem Gästesieg können die Münchner als Tabellenletzter Wohlbach nicht mehr überholen. Soweit wollen es die TTC Herren aber erst gar nicht kommen lassen. Sie wollen sich für die Vorrundenniederlage revanchieren und alles geben und die Chance nutzen, eventuell sogar noch Stuttgart zu überrunden. Stuttgart ist zwei Punkte vor Wohlbach und muss am Sonntag zum TTC Weinheim. Hier gib es aller Voraussicht nach nicht viel zu holen. Wohlbach möchte aber auch für seine treuen Zuschauer eine gute Leistung bieten und für einen halbwegs versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. Die zurückliegende Saison hatte viele Chance für eine weitaus bessere Platzierung geboten, die allesamt von der Mannschaft nicht wahr genommen werden konnten. Für die jugendlichen Zuschauer werden zum Abschluss auch wieder die Mannschaftstrikots verlost.

Die Mannen um Mannschaftsführer Marc Seidler wollen

 

gegen den FC Bayern München nochmals alles geben und

 

für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen

 

(Foto: Horst Marr).

Bereits am Freitag um 20.00 Uhr spielt in der 1. Kreisliga die III. Herrenmannschaft des TTC Wohlbach zuhause gegen den TSV Cortendorf. Der Verlierer dieses Matches wird Letzter der Kreisliga sein. Ebenfalls um 20.00 Uhr muss die II. Damenmannschaft zum Tabellennachbarn, dem TTC Burgkunstadt I. Hier geht es weder um Aufstieg noch um Abstieg in den 2. Bezirksliga West.

Am Samstag um 13.30 Uhr muss in der Oberfrankenliga  die I. Jungenmannschaft des TTC Wohlbach beim 1. FC Bayreuth antreten. Bei einem Sieg können die TTC Jungen noch den Platz mit den Hausherren in der Tabelle tauschen. Um 17.00 Uhr bestreitet die I. Damenmannschaft des TTC Wohlbach  in der Oberfrankenliga ihr letzte Saisonspiel bei der TS Kronach. Die Meisterschaft haben die TTC Damen bereits unter Dach und Fach und sollten auch in Kronach keine Probleme mit einem Sieg haben.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht Da II, Da III, He II und Ju I

2. Bezirksliga West  Damen :

TTC Wohlbach II         – TTC Tiefenlauter III

                                2     :     8

Gegen den Tabellenführer aus Tiefenlauter mussten die Wohlbacher Damen trotz einiger knapper Spiele am Ende eine deutliche Niederlage einstecken.

Haas/Heymann                           – Kornprobst-Deffner/Ros       0:3

Abt/Hauck                                  – Wöhner/Quaschigroch   3:1

Heymann                                    – Kornprobst-Deffner       2:3

Haas                                          – Ros                              3:1

Abt                                            – Quaschigroch                2:3

Brückner                                     – Wöhner                         1:3

Heymann                                    – Ros                              1:3

Haas                                          – Kornprobst-Deffner       0:3

Abt                                            – Wöhner                         1:3

Brückner                                     – Quaschigroch                0:3                                     (sb)

3. Bezirksliga Cob/Neust. Damen:

TTC Wohlbach III        – TTC Tiefenlauter V

                                7     :     7

Die Tabellennachbarn schenkten sich absolut und nichts und mussten sich am ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Funk-Mascha/Schwierzke            – Büttner/Mesch               3:2

Becker Be./Wiesenbauer             – Schubert/Treidler           0:3

Funk-Mascha                              – Schubert                       3:0

Becker Be.                                 – Büttner                          0:3

Schwierzke                                 – Treidler                         3:1

Wiesenbauer                               – Mesch                          2:3

Funk-Mascha                              – Büttner                          3:0

Becker Be.                                 – Schubert                       2:3

Schwierzke                                 – Mesch                          3:0

Wiesenbauer                               – Treidler                         2:3

Schwierzke                                 – Büttner                          0:3

Funk-Mascha                              – Mesch                          3:0

Becker Be.                                 – Treidler                         3:1

Wiesenbauer                               – Schubert                       0:3                                     (sb)

 

1. Bezirksliga  Jungen:

CVJM Naila I                 – TTC Wohlbach I

                                3     :     8

Naila hatte als Tabellenletzter gegen die Gäste aus Wohlbach nichts entgegen zu setzen und musste die hohe Heimniederlage hinnehmen.

Picugin/Plebach                          – Sämann F./Sämann P.   0:3

Lermer/Kaufmann                        – Oberender An./Nauer     3:1

Lermer                                        – Sämann F.                    2:3

Kaufmann                                   – Sämann P.                    1:3

Picugin                                       – Nauer                            3:1

Plebach                                      – Oberender An.               0:3

Lermer                                        – Sämann P.                    1:3

Kaufmann                                   – Sämann F.                    3:0

Picugin                                       – Oberender An.               0:3

Plebach                                      – Nauer                            0:3

Picugin                                       – Sämann P.                    0:3                                     (sb)

 

1. Kreisliga  Herren:

TTC Wohlbach II         – TSV Scheuerfeld I

                              9       :     6

Wohlbach musste auf seine Nummer Zwei Peter Hampp, verzichten und hatte Glück, das sein Jugendtalent, Patrick Sämann, alles gewann. Damit bleiben die Hausherren im Rennen um Platz zwei.

Kolbinger/Hofmann                     – Goller/Brückner             3:2

Kraus/Firley.                               – Beygang/Pötzinger        1:3

Haas/Sämann P.                         – Wittmann/Machinek       3:1

Kraus                                         – Pötzinger                      0:3

Haas                                          – Beygang                       1:3

Kolbinger                                   – Wittmann                      3:2

Hofmann                                    – Goller                           3:2

Firley                                          – Machinek                      3:0

Sämann P.                                 – Brückner                       3:0

Kraus                                         – Beygang                       3:0

Haas                                          – Pötzinger                      1:3

Kolbinger                                   – Goller                           3:0

Hofmann                                    – Wittmann                      0:3

Firley                                          – Brückner                       1:3

Sämann P.                                 – Machinek                      3:2                          (sb)

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert