Vorschau auf die neue Saison 2016/2017

Obwohl in Bayern noch Ferien sind, startet die 3. Bundesliga Süd der Herren bereits am 03.09.2016. Unsere Bundesligamannschaft wird nach dem Trainingswochenende 06. und 07.08.2016 am Freitag, den 02.09.2016, 18.30 Uhr ein Abschlusstraining absolvieren und dann am Samstag zum Auswärtsspiel nach Jena reisen.

Bereits eine Woche später kommt mit dem ASV Grünwettersabch II der letztjährige Vizemeister der 3. Bundesliga Süd am Samstag nach Wohlbach und gleich am darauffolgenden Sonntag müssen die TTC Herren zum FC Bayern München.

Die I. Damenmannschaft des TTC, als Neuling in der Landesliga NW, hat 2 Wochen mehr Zeit und beginnt am Samstag, den 17.09.2016 mit einem Auswärtsspiel beum TV Hofstetten.

Die II. Herrenmannschaft, als Neuling in 3. Bezirksliga Coburg/Neustadt, startet gleich mit einem Nachbarduell am Freitag, den 16.09.2016 gegen den TSV Scherneck II. Alle sind gespannt, wie sich die Mannschaft in der neuen Liga behaupten wird. Breits eine Woche vorher kommte es im Eckardt-Pokal in Wohlbach zu der Begegnung mit dem SC Kemmern.

Alle Termine der Bundesligen, der Lanndesliga, der Bezirksligen und der Kreisligen He I und Da I sind oder werden in Kürze in tt-click veröffentlicht.

Die Termine der restlichen Kreisligen werden am 13.09.2016 bei der 1. Arbeitstagung des TT-Kreises Coburg ausgemacht und anschließend in tt-click veröffentlicht.

Die ersten Termine:

Sa. 03.09.2016, 15.00 Uhr, SV Schott Jena – TTC Wohlbach I                                                Sa. 10.09.2016, 14.00 Uhr, TTC Herren II – SC Kemmern (Eckardt-Pokal)                       Sa. 10.09.2016, 18.00 Uhr, TTC Wohlbach I – ASV Grünwettersbach II                            So. 11.09.2016, 14.00 Uhr, FC Bayern Münschen – TTC Wohlbach I                                 Fr. 16.09.2106, 20.00 Uhr, TTC Herren II – TSV Scherneck II                                             Sa. 17.09.2016, 17.00 Uhr, TV Hofstetten – TTC Damen I

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I, Da I, Ju I und He III

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach hat den Klassenerhalt in der 3. Tischtennis-Bundesliga sicher

Der TTC Wohlbach konnte sich im letzten Punktspiel der Saison 2015/2016 gegen den FC Bayern München nicht revanchieren und musste sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Damit behalten die TTC Herren den                     9. Tabellenplatz hinter dem SB Stuttgart und vor dem FC Bayern München. Der Klassenerhalt in der 3. Bundesliga war vor dem Spiel schon sicher.

TTC Wohlbach                      –      FC Bayern München

                                      5       :     5

Die TTC Herren wollten gegen den FC Bayern nochmals alles geben und sich für die Vorrundenniederlage revanchieren. Marc Seidler spielte zusammen mit Grozdan Grozdanov das Einser Doppel und Patrick Forkel hatte sich mit sehr guter Leistung beim Training am Vortag für die Einzelspiele empfohlen. Grozdanov/Seidler mussten sich mit dem starken Bayern-Doppel, Dr. Plattner/Szappanos auseinandersetzen. Sie kamen jedoch erst im dritten Satz halbwegs zurecht und konnten mit 12:10 gewinnen. Der vierte Satz ging aber etwas unglücklich mit 12:10 verloren.

Besser machten es GC Foerster und

Yevgeniy Christ. Sie ließen ihre Gegner,

Diemer/Kaindl, gar nicht ins Spiel kommen

und siegten klar mit 3:0.

Ähnlich ging es Grozdan Grozdanov gegen den Ungarn Szappanos. Er kam mit dem Material seines Gegenspielers überhaupt nicht zurecht und musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben. Weitaus besser machte es GC Foerster gegen Dr. Plattner. Er lag nach Sätzen 2:1 in Führung und musste einen Durchhänger im vierten Satz verkraften. Im Entscheidungssatz lag er 7:10 im Rückstand und konnte mit einer Gewaltleistung fünf Punkte in Folge zum 12:10-Sieg erringen.

So stand es 2:2 zur Pause. Yevgeniy Christ lies im Anschluss seinen Gegner absolut keine Chance und siegte gegen Kaindl glatt mit 3:0. Im vierten Spiel der ersten Einzelrunde bemühte sich Patrick Forkel einen Einstieg ins Spiel zu finden. Doch es war nicht sein Tag. Er fand absolut keinen Rhythmus und musste gegen Diemer eine klare 0:3 Niederlage hinnehmen.

Dann musste das vordere Paarkreuz wieder ran. Grozdan Grozdanov und GC Foerster spielten sehr abgeklärt und besiegten ihre Gegner jeweils 3:0 recht deutlich. Wohlbach ging damit 5:3 in Führung und alle glaubten an einen sicheren 6:3 Sieg. Damit hätte Wohlbach sogar noch Stuttgart in der Tabelle überholt, die zu diesem Zeitpunkt ihr Spiel in Weinheim schon mit 6:2 verloren hatten. Doch es kam anders als alle dachten. Yevgeniy Christ konnte gegen Diemer zum 1:1 ausgleichen. Im dritten Satz ab dem Stand von 5:5 machte sein Gegner vier Kantenbälle und einen Netzball, die er allesamt nicht verkraften konnte und den Satz mit 9:11 abgeben musste. Im vierten Satz legte Diemer gleich zu Beginn noch zwei „Füchse“ nach brachte damit die Spannung auf den Höhepunkt. Auch dieser Satz ging dann mit 9:11 verloren. Patrick Forkel hatte dabei parallel schon seiner schwachen Tagesform gegen Kaindl Tribut zollen müssen. Das Spiel ging glatt mit 0:3 verloren und so stand es am Ende wieder unentschieden 5:5, wie vor einem Jahr als Wohlbach in München noch einen Punkt holen musste.

Die Spiele im Einzelnen:

Grozdanov/Seidler                 – Dr. Plattner/Szappanos       9:11, 2:11, 12:10, 10:12

Foerster/Christ                       – Diemer/Kaindl                      11:7, 11:7, 11:1

Grozdanov                             – Szappanos                           10:12, 6:11, 1:11

Foerster                                  – Dr. Plattner                          4:11, 14:12, 11:8, 6:11, 12:10

Christ                                      – Kaindl                                   11:8, 11:5, 11:6

Forkel                                     – Diemer                                 6:11, 11:13, 6:11

Grozdanov                             – Dr. Plattner                          15:13, 11:6, 11:7

Foerster                                  – Szappanos                           11:5, 11:8, 11:9

Christ                                      – Diemer                                 9:11, 11:8, 9:11, 9:11

Forkel                                     – Kaindl                                   7:11, 9:11, 9:11          (sb)

 

Oberfrankenliga Damen:

TS Kronach I                    -   TTC Wohlbach I

                                        0  :  8

Mit zu Null siegten die TTC Damen im letzten Saisonspiel beim der TS Kronach, obwohl ihre Nummer Eins Sabine Dötsch nicht dabei sein konnte. Außer drei knappe Spiele im Entscheidungssatz hatten die Hausherrinnen nichts entgegen zu setzen. Damit erring der TTC Wohlbach die Meisterschaft in der Oberfrankenliga mit zwei Punkten Vorsprung vor dem TV Ebersdorf II.

Bayer/eichhorn-Schindler             – Wachs/Oberender An.    1:3

Brückner/Riedl                            – Markert/Haas                 0:3

Bayer                                         – Markert                         2:3

Eichhorn-Schindler                      – Wachs                          1:3

Brückner                                     – Haas                             1:3

Riedl                                          – Oberender Annika          2:3

Bayer                                         – Wachs                          2:3

Eichhorn-Schindler                      – Markert                         0:3                                     (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau Wochenende 15. – 17.04.2016

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Am Sonntag, den 17.04.2016:   TTC Wohlbach I   -   FC Bayern München I          14.00 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach

Zum Saisonschluss Klassiker Wohlbach gegen den FC Bayern München

Zum Saisonschluss in der 3. Tischtennis-Bundesliga müssen alle Mannschaften gleichzeitig am kommenden Sonntag antreten. Dabei kommt es zu der gleichen Begegnung wie im vergangen Jahr, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Diesmal ist der FC Bayern München beim TTC Wohlbach zu Gast und die TTC Herren haben den Klassenerhalt schon sicher. Selbst bei einem Gästesieg können die Münchner als Tabellenletzter Wohlbach nicht mehr überholen. Soweit wollen es die TTC Herren aber erst gar nicht kommen lassen. Sie wollen sich für die Vorrundenniederlage revanchieren und alles geben und die Chance nutzen, eventuell sogar noch Stuttgart zu überrunden. Stuttgart ist zwei Punkte vor Wohlbach und muss am Sonntag zum TTC Weinheim. Hier gib es aller Voraussicht nach nicht viel zu holen. Wohlbach möchte aber auch für seine treuen Zuschauer eine gute Leistung bieten und für einen halbwegs versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. Die zurückliegende Saison hatte viele Chance für eine weitaus bessere Platzierung geboten, die allesamt von der Mannschaft nicht wahr genommen werden konnten. Für die jugendlichen Zuschauer werden zum Abschluss auch wieder die Mannschaftstrikots verlost.

Die Mannen um Mannschaftsführer Marc Seidler wollen

 

gegen den FC Bayern München nochmals alles geben und

 

für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen

 

(Foto: Horst Marr).

Bereits am Freitag um 20.00 Uhr spielt in der 1. Kreisliga die III. Herrenmannschaft des TTC Wohlbach zuhause gegen den TSV Cortendorf. Der Verlierer dieses Matches wird Letzter der Kreisliga sein. Ebenfalls um 20.00 Uhr muss die II. Damenmannschaft zum Tabellennachbarn, dem TTC Burgkunstadt I. Hier geht es weder um Aufstieg noch um Abstieg in den 2. Bezirksliga West.

Am Samstag um 13.30 Uhr muss in der Oberfrankenliga  die I. Jungenmannschaft des TTC Wohlbach beim 1. FC Bayreuth antreten. Bei einem Sieg können die TTC Jungen noch den Platz mit den Hausherren in der Tabelle tauschen. Um 17.00 Uhr bestreitet die I. Damenmannschaft des TTC Wohlbach  in der Oberfrankenliga ihr letzte Saisonspiel bei der TS Kronach. Die Meisterschaft haben die TTC Damen bereits unter Dach und Fach und sollten auch in Kronach keine Probleme mit einem Sieg haben.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht Da II, Da III, He II und Ju I

2. Bezirksliga West  Damen :

TTC Wohlbach II         – TTC Tiefenlauter III

                                2     :     8

Gegen den Tabellenführer aus Tiefenlauter mussten die Wohlbacher Damen trotz einiger knapper Spiele am Ende eine deutliche Niederlage einstecken.

Haas/Heymann                           – Kornprobst-Deffner/Ros       0:3

Abt/Hauck                                  – Wöhner/Quaschigroch   3:1

Heymann                                    – Kornprobst-Deffner       2:3

Haas                                          – Ros                              3:1

Abt                                            – Quaschigroch                2:3

Brückner                                     – Wöhner                         1:3

Heymann                                    – Ros                              1:3

Haas                                          – Kornprobst-Deffner       0:3

Abt                                            – Wöhner                         1:3

Brückner                                     – Quaschigroch                0:3                                     (sb)

3. Bezirksliga Cob/Neust. Damen:

TTC Wohlbach III        – TTC Tiefenlauter V

                                7     :     7

Die Tabellennachbarn schenkten sich absolut und nichts und mussten sich am ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Funk-Mascha/Schwierzke            – Büttner/Mesch               3:2

Becker Be./Wiesenbauer             – Schubert/Treidler           0:3

Funk-Mascha                              – Schubert                       3:0

Becker Be.                                 – Büttner                          0:3

Schwierzke                                 – Treidler                         3:1

Wiesenbauer                               – Mesch                          2:3

Funk-Mascha                              – Büttner                          3:0

Becker Be.                                 – Schubert                       2:3

Schwierzke                                 – Mesch                          3:0

Wiesenbauer                               – Treidler                         2:3

Schwierzke                                 – Büttner                          0:3

Funk-Mascha                              – Mesch                          3:0

Becker Be.                                 – Treidler                         3:1

Wiesenbauer                               – Schubert                       0:3                                     (sb)

 

1. Bezirksliga  Jungen:

CVJM Naila I                 – TTC Wohlbach I

                                3     :     8

Naila hatte als Tabellenletzter gegen die Gäste aus Wohlbach nichts entgegen zu setzen und musste die hohe Heimniederlage hinnehmen.

Picugin/Plebach                          – Sämann F./Sämann P.   0:3

Lermer/Kaufmann                        – Oberender An./Nauer     3:1

Lermer                                        – Sämann F.                    2:3

Kaufmann                                   – Sämann P.                    1:3

Picugin                                       – Nauer                            3:1

Plebach                                      – Oberender An.               0:3

Lermer                                        – Sämann P.                    1:3

Kaufmann                                   – Sämann F.                    3:0

Picugin                                       – Oberender An.               0:3

Plebach                                      – Nauer                            0:3

Picugin                                       – Sämann P.                    0:3                                     (sb)

 

1. Kreisliga  Herren:

TTC Wohlbach II         – TSV Scheuerfeld I

                              9       :     6

Wohlbach musste auf seine Nummer Zwei Peter Hampp, verzichten und hatte Glück, das sein Jugendtalent, Patrick Sämann, alles gewann. Damit bleiben die Hausherren im Rennen um Platz zwei.

Kolbinger/Hofmann                     – Goller/Brückner             3:2

Kraus/Firley.                               – Beygang/Pötzinger        1:3

Haas/Sämann P.                         – Wittmann/Machinek       3:1

Kraus                                         – Pötzinger                      0:3

Haas                                          – Beygang                       1:3

Kolbinger                                   – Wittmann                      3:2

Hofmann                                    – Goller                           3:2

Firley                                          – Machinek                      3:0

Sämann P.                                 – Brückner                       3:0

Kraus                                         – Beygang                       3:0

Haas                                          – Pötzinger                      1:3

Kolbinger                                   – Goller                           3:0

Hofmann                                    – Wittmann                      0:3

Firley                                          – Brückner                       1:3

Sämann P.                                 – Machinek                      3:2                          (sb)

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht 3. Bundesliga, Da I, Da III, He II, He III und Ju I

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach hat den Klassenerhalt in der 3. Tischtennis-Bundesliga sicher

Der TTC Wohlbach war zwar spielfrei, aber der FC Bayern München musste in Grünwetersbach und in Weinheim am vergangen Wochenende antreten.  Beide Spiele hat der FC Bayern hoch verloren und kann selbst bei einem Sieg am 17.04. in Wohlbach TTC Herren nicht mehr überholen.

Wohlbach kann frei aufspielen und kann beim einem Sieg sogar noch einen Platz gut machen.

Oberfrankenliga Damen:

TTC Wohlbach I          – SV Sparneck II

                                 8   :   1 

Der TTC Wohlbach gewinnt standesgemäß gegen die 2. Mannschaft vom SV Sparneck und behauptet damit mit zwei Punkten Vorsprung die Tabellenführung in der Oberfrankenliga. Selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Niederlage im letzten Spiel der Saison bei der TS Kronach können die TTC Damen nur noch theoretisch vom 1. Platz verdrängt werden.

Dötsch/Wachs                            – Bächer/Werner               0:3

Markert/Haas                              – Späthling/Klein              3:0

Dötsch                                       – Werner                          3:0

Wachs                                        – Bächer                          3:2

Markert                                       – Klein                             3:1

Oberender An.                            – Späthling                      3:2

Dötsch                                       – Bächer                          3:0

Wachs                                        – Werner                          3:0

Markert                                       – Späthling                      3:2                          (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I, He II, He III, Da II, Da III und Ju I

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach hatte ohne GC Foerster keine Chance

Der TTC Wohlbach musste kurzfristig den krankheitsbedingten Ausfall von GC Foerster hinnehmen und hatte dadurch trotz tollen Kampf gegen Grenzau keine Chance. Da jedoch Grenzau auch beim FC Bayern München gewann, bleibt der Zweipunktevorsprung für die TTC Herren erhalten und Wohlbach behält bis zum letzten Saisonspiel am 17.04.2016 zuhause gegen den FC Bayern das Heft in der Hand. Bayern spielt zwar am nächsten Wochenende noch in Weinheim und in Grünwettersbach II, aber die Chance einen Punkt zu holen sind sehr gering.

TTC Wohlbach                      –      TTC Zugbrücke Grenzau II

                                      1       :     6

Wohlbach wollte im vorletzten Heimspiel der Saison 2015/2016 nochmal alles geben, um die Ausgangslage zum Saisonfinale am 17.04.2016 zuhause gegen Bayern zu verbessern. In Grenzau war das Spiel ganz eng gewesen und es bestanden durchaus Chancen. Doch dann musste GC Foerster krankheitsbedingt kurzfristig passen und damit sanken die Aussichten auf ein Minimum. Der TTC Zugbrücke Grenzau II war wie erwartet in Bestbesetzung angetreten, um absolut nichts anbrennen zu lassen. Für GC Foerster spielte Marc Seidler. Die Mannschaft kämpfte zwar mit aller Hingabe, doch wie so oft in dieser Saison gingen die knappen und auch entscheidenden Spiele an den Gegner.

Im Doppel konnten sich noch Grozdan Grozdanov und Marc Seidler gegen Jost/Sauer durchsetzen. Für Yevgeniy Christ und Patrick Forkel reichte es gegen das Einser Doppel der Gäste, Mino/Fucec, nur für den ersten Satz.

Die beiden Einzel vor der Pause im vorderen Paarkreuz gingen jeweils mit 3:1 relativ klar an die Gäste. Bei dem sehr schnellen Spiel des Ungarn Fucec gelang es Grozdan Grozdanonv Grozdanonv nicht die entscheidenden Bälle zu platzieren. Yevgeniy Chrsit, der durch den Ausfall von Foerster an Zwei spielen musste, hatte gegen sehr routinierten Lateinamerikaner Mino das Nachsehen. So stand es 3:1 für die Gäste als Marc Seidler gegen Sauer an die Platte musste. Doch dem Wohlbacher Mannschaftskapitän fehlte die ausreichende Spielpraxis, um hier etwas ausrichten zu können. Patrick Forkel dagegen hatte bis zum letzten Ballwechsel die Chance sein Spiel gegen den Abwehrspezialisten Jost zu gewinnen. Er verlor den ersten und dritten Satz jeweils ganz knapp mit 10, gewann den zweiten und vierten mit 8 und 7 und musste sich im fünften dann mit 9 geschlagen geben. Ebenso eng war das nachfolgende Spiel von Grozdan Grozdanov gegen Mino. Er führte schon mit 2:0 nach Sätzen und es nicht den dritten Satz zu zumachen. Der vierte und fünfte Satz ging dann klar an des Gästespieler und damit war die 1:6 Niederlage für Wohlbach besiegelt. Jetzt bleibt für die TTC Herren nur die Hoffnung, dass Bayern nächste Woche nicht punkten kann. Damit wäre selbst bei einer Niederlage gegen Bayern der Klassenerhalt für Wohlbach gesichert.

Gegen Grenzau konnte nur Grozdan Grozdanov

 

und Marc Seidler  im Doppel punkten

 

(Foto: Horst Marr).

 

Die Spiele im Einzelnen:

Christ/Forkel                          – Mino/Fucec                          11:3, 6:11, 9:11, 8:11

Grozdanov/Seidler                 – Jost/Sauer                           7:11, 10:12, 12:10, 11:5, 11:7

Grozdanov                             – Fucec                                   8:11, 12:10, 7:11, 4:11

Christ                                     – Mino                                     12:10; 6:11, 6:11, 8:11

Seidler                                    – Sauer                                   8:11, 7:11, 9:11

Forkel                                     – Jost                                      10:12, 11:8, 10:12, 11:7, 9:11

Grozdanov                             – Mino                                     11:8, 11:8, 10:12, 3:11, 2:11  (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau He I, He II, He III und JU I

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Am Sonntag, den 05.03.2016:  TTC Wohlbach I   -   TTC Zugbrücke Grenzau II           19.00 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach

Tabellenführer in TTC Wohlbach zu Gast

Der TTC Zugbrücke Grenzau II steht mit 6 Minuspunkten aktuell auf den 1. Tabellenplatz der 3. Bundesliga Süd und gastiert am kommenden Samstag in Wohlbach und am Sonntag beim FC Bayern München. Die Grenzauer wollen aufsteigen und werden beide Spiele mit vollem Einsatz angehen. In Grenzau haben die TTC Herren ganz knapp mit 6:4 verloren. Ob man das Heimspiel auch so eng gestalten kann, bleibt abzuwarten. Die letzten drei Spiele sind für die Wohlbacher nicht so gut verlaufen. Aber Krankheiten sind überwunden, kurzfristige Auslandsreisen standen für die TTC Herren diese Woche nicht an und eine normale Vorbereitung war möglich. In Grenzau konnte ein Doppel gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz konnte GC Foerster ein Spiel gewinnen und Yevgeniy Christ im hinteren Paarkreuz zwei. Das ist durchaus wieder möglich und darüber hinaus sind auch Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel in der Lage zu punkten. Wenn Wohlbach etwas reißen kann, würde der Druck auf letzte Saisonspiel am 17.04.2016 zuhause gegen den FC Bayern München weitaus geringer. Bleibt abzuwarten wie sich das Spiel entwickelt. Jedenfalls deuten alle Fakten für die Zuschauer wieder auf ein spannendes und hochklassiges Bundesliga Spiel hin.

Wenn Patrick Forkel gegen Grenzau im

Einzel einen Punkt besteuern kann, ist für

Wohlbach durchaus was drin.

(Foto: Horst Marr)

 

Bereits am Freitag spielt in der 1. Kreisliga die II. Herrenmannschaft des TTC Wohlbach zuhause gegen den TSV Cortendorf und die III. Herrenmannschaft ist Beim TV Ketschendorf I zu Gast. Cortendorf als Tabellenvorletzter dürfte für die TTC Herren kein unüberwindbares Hindernis darstellen. Wohlbach III wird nach der bestehenden Tabellensituation in Ketschendorf maximal ein Achtungsergebnis erreichen können.

Am Samstag um 13.00 Uhr empfängt die I. Jungenmannschaft in der Oberfrankenliga den TSV Bad Steben. Die Gäste stehen in der Tabelle vor den TTC Jungen. Ein Sieg oder eine Punkteteilung wären für Wohlbach ein Erfolg.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spilebericht He I, He III und Ju I

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach bleibt gegen Mainz Punkteteilung verwehrt

Der TTC Wohlbach rutscht mit der Niederlage gegen Mainz und dem Sieg von Stuttgart gegen Bayern München auf dem 9.Tabellenplatz ab. Wenn Wohlbach Bayern hinter sich lassen kann ist der Klassenerhalt sicher, da Stuttgart aus der 3. Bundesliga zurückziehen wird.

TTC Wohlbach                      –      FSV Mainz 05

                                      3       :     6

Die Eingangsvoraussetzungen für dieses Spiel waren für die TTC Herren denkbar schlecht. Grozdan Grozdanov und GC Foerster kamen beruflich erst am Freitagabend von Tischtennisweltmeisterschaft aus Malaysia, konnten nichts trainieren und auch noch mit dem Zeitunterschied zu kämpfen. Marc Seidler und Patrick Forkel lagen die ganze Woche mit Grippe im Bett. Marc Seidler konnte gar nicht zum Spiel kommen. Patrick Forkel stellte sich in den Dienst der Mannschaft und versuchte mit halber Kraft sein Bestes zu geben. Yevgeniy Christ war der Einzige im Wohlbacher Team, der normal in den Kampf gehen konnte.

Aber auch Mainz kam mit Ersatz. Die Nummer eins der Gäste, der Chilene Felipe Olivares, musste noch bei der Team-Weltmeisterschaft in Malaysia spielen. Dafür spielte Christopher Horn an Position vier. Er ist die Nummer Zwei in der Mainzer Regionalligamannschaft.

So versuchten die TTC Herren trotz der Umstände etwas zu reißen und es sah am Anfang gar nicht schlecht aus. Grozdan Grozdanov und GC Foerster gewannen ihr Doppel klar und Yevgeniy Christ und Patrick Forkel gaben alles gegen Schlichter/Li. Dabei führten sie schon 2:1 nach Sätzen, doch Schlichter/Li konnten sich immer besser auf das spiel einstellen und behielten im fünften Satz die Oberhand. Grozdan Grozdanov brachte Wohlbach mit seinem Sieg über Müller wieder in 2:1 Führung. GC Foerster konnte gegen den erfahrenen Schlichter, er spielte zusammen mit Jan Over Waldner viele Jahre in Fulda in der 1. Bundesliga, nur den ersten Satz noch gewinnen. Es fehlte ihm die Sicherheit, um entscheidend dagegen halten zu können. 2:2 zur Pause war immer noch eine gute Ausgangslage. Yevgeniy Christ hatte gegen den Ersatzspieler Horn keine Mühe und siegte glatt mit 3:0. Im Gegenzug musste sich Patrick Forkel dem Chinesen Li geschlagen geben. Der Chinese konnte Forkels Angriffsbälle immer wieder returnieren und hatte auch immer das Glück auf seiner Seite.

Die zweite einzelrunde brachte die Vorendscheidung. GC Foerster musste im Spiel gegen Müller im dritten Satz wegen Kreislaufproblemen aufgeben und Grozdan Grozdanov führte gegen Schlichter schon 2:1. Im vierten Satz stand es 9:9, doch Schlichter ließ nicht locker und siegte mit 11:9 und behielt auch im Fünften die Oberhand. Beim Stand von 3:5 mussten im hinteren Paarkreuz zwei Siege her, um wenigstens die Punkteteilung zu erreichen. Yevgeniy Christ gab alles und gewann den ersten Satz. Die beiden nächsten Sätze gingen an Li. Im Vierten hatte Christ beim Satz von 10:9 Satzball, doch Li hatte einfach an diesem Tag das Glück gepachtet und macht den Siegpunkt mit einem unerreichbaren Kantenball. Im Spiel Forkel gegen Horn stand es zu diesem Zeitpunkt 1:1 nach Sätzen.

Die TTC Herren gaben alles, konnten aber ein weiteres Mal ihre Chancen nicht nutzen. 298:315 Bälle und 15:19 Sätze machen deutlich, wie knapp das  Spiel war. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.

 Grozdan Grozdanov und Yevgeniy Christ hatten es in der Hand, dass die Niederlage für den TTC Wohlbach vermieden werden konnte. (Fotos: Horst Marr).

Die Spiele im Einzelnen:

Christ/Forkel                          – Schlichter/Li                         11:8, 7:11, 11:5, 8:11, 4:11

Grozdanov/Foerster               – Müller/Horn                          11:3, 11:3, 11:7

Grozdanov                             – Müller                                   11:4, 9:11, 11:8, 16:14

Foerster                                  – Schlichter                             12:10, 1:11, 8:11, 9:11

Christ                                      – Horn                                     11:5, 11:5, 11:8

Forkel                                     – Li                                          9:11, 5:11, 5:11

Grozdanov                             – Schlichter                             7:11, 11:9, 11:7, 9:11, 7:11

Foerster                                  – Müller                                   9:11, 6:11, 1:11

Christ                                      – Li                                          11:9, 8:11, 5:11, 10:12           (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorschau He I und Ju I am 05.03.2016

3. Tischtennis Bundesliga Süd Herren:

Am Sonntag, den 05.03.2016:    TTC Wohlbach I        -     FSV Mainz 05         19.00 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach

Es wird eng für den TTC Wohlbach

Am kommenden Samstag ist mit dem FSV Mainz 05 der aktuell Tabellenvierte in Wohlbach zu Gast. Nach der ungeplanten Niederlage am letzten Sonntag gegen Mühlhausen muss ein Sieg her für den TTC, denn sonst wird es ganz eng. Zur gleichen Zeit ist der FC Bayern München in Stuttgart zu Gast und Stuttgart spielt am Sonntag noch in Neckarsulm. Wenn es ganz dumm ausgeht, gewinnt Bayern in Stuttgart und Stuttgart in Neckarsulm, da die Nummer eins von Neckarsulm, Roland Krmaschek, wegen eines Achillessehnenrisses nicht spielen kann. Dann haben beide Mannschaften, wie aktuell auch Wohlbach 8 Punkte auf dem Konto. Wohlbach muss gewinnen um Abstand zu halten. Das wird schwer werden, denn die Gäste haben die letzten Spiele überzeugend gespielt und stehen nicht von ungefähr auf den 4. Platz. Außerdem haben sie gegen Wohlbach noch etwas gut zu machen. Die TTC Herren haben in Mainz einen 0:4 Rückstand noch in einem 6:4 Sieg umgewandelt und das sitzt tief. Erschwerend kommt hinzu, dass Grozdan Grozdanov und GC Foerster erst am Freitagabend  beruflich aus Malaysia zurückkommen, den Zeitunterschied verkraften müssen und auch noch den Trainingsrückstand ausgleichen müssen. Doch jedes Spiel muss gespielt werden. Hat es in Mainz zum Sieg gereicht, warum soll das nicht auch vor dem heimischen Publikum gelingen. Die Mannschaft wird auf alle Fälle alles geben, um die enttäuschende Niederlage aus dem letzten Spiel wett zu machen. Beste Voraussetzungen für ein spannendes Spiel.

Wird Grozdan Grozdanov und Co. am Samstag gegen den FSV Mainz 05 wieder normal aufspielen können, um wichtige Punkte zu holen? (Foto: Horst Marr).

 

Von den höher spielten Mannschaften des TTC Wohlbach muss nur die I. Jungenmannschaft am Samstag um 13.30 Uhr in der Oberfrankenliga beim TSV Unterlauter antreten.  Die Chancen stehen in diesem Match ziemlich ausgeglichen und die Tagesform wird wohl über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Spielbericht He I, Da I, Da II, He I und Ju I

3. Bundesliga Süd Herren:

TTC Wohlbach ohne Konzept und Biss

Der TTC Wohlbach fand gegen den Post SV Mühlhausen II keine Einstellung und verliert glatt mit 2:6. Die Thüringer hatten am Samstag beim FC Bayern München mit 6:4 verloren. Jetzt wird es im Abstiegskampf nochmal richtig eng. Wohlbach hat nur noch zwei Punkte Vorsprung vor dem FC Bayern und dem SB Stuttgart.

TTC Wohlbach                      –      Post SV Mühlhausen II

                                      2       :     6

Es war nicht der Tag der TTC Herren. Die ganze Mannschaft brachte keinen Fuß auf den Boden. Die Frage nach den möglichen Gründen bleibt unbeantwortet. Hat man sich zu sicher gefühlt, da Mühlhausen am Vortag in München verloren hatte und noch mit einem Ersatzspieler angereist war?  Oder war es die Nachricht vom vergangenen Freitag, dass der SB Stuttgart in der kommenden Saison nicht mehr für die 3. Bundesliga melden wird? Irgendetwas hat nicht gepasst.

Das war schon in den Doppelspielen zu spüren. Grozdan Grozdanov und GC Foerster waren gegen Bardon/Schreyer immer einen Tick zu spät und verloren glatt mit 3:0. Auch Yevgeniy Christ und Patrick Forkel taten sich gegen Wenzel und den Ersatz Stöber sehr hart. Wenzel und Stöber hatten nichts zu verlieren, spielten Kamikaze und ein Ball nach den anderen kam. Erst im fünften Satz bei 8:8 konnten sich die Wohlbacher durchsetzen. In den beiden Einzelspielen vor der Pause musste Grozdan Grozdanov gegen Schreyer und GC Foerster gegen Bardon an die Platten. Grozdanov hatte in Mühlhausen noch gewonnen, traf zuhause aber fast keinen Ball und verlor glatt. GC Foerster lieferte sich gegen die Nummer Eins der Gäste einen sehenswerten Kampf. Er führte 2:1 nach Sätzen und schon 6:3 im Vierten. Bardon spürte, dass er so nicht gewinnen konnte und ging an diesem Zeitpunkt mit aller Macht in jeden Ball und konnte so knallharten Topspin das Spiel noch herumreißen. Damit führte Mühlhausen mit 3:1. Noch war nichts verloren. Jetzt musste unbedingt im hinteren Paarkreuz etwas kommen. Yevgeniy Christ machte mit dem Ersatzmann Stöber kurzen Prozess. Patrick Forkel gewann den ersten Satz und kam dann gegen den stark spielenden Wenzel nicht mehr durch. Jetzt musste vorne mindestens ein Punkt kommen. Grozdan Grozdanov hatte gegen Bardon sehr schnell mit 3:0. Obwohl sehr schöne Ballwechsel dabei waren, der Tscheche konnte immer nochmal zulegen. GC Foerster gewann gegen Schreyer den ersten Satz und alles sah gut. Doch dann ging der Zweite  mit verloren. Irgendwie ein ganz anderer Satz. Im Dritten stand es 10:10 und alle Zuschauer hatten noch Hoffnung. Doch der clevere Schreyer setzte sich mit 12:10 durch, riss damit das Spiel auf seiner Seite und gewann den vierten Satz klar. Das war auch der 6:2 Siegpunkt für Mühlhausen. Im gesamten Spielverlauf hatte man nicht den Eindruck, dass die TTC Herren das Spiel noch herumreißen können. Es war eines der schlechtesten Spiele der Mannschaft in der laufenden Saison und muss ganz schnell abgehakt werden.

Yevgeniy Christ (links) und Patrick Forkel

wirkten schon im Doppel unsicher, konnten

aber im letzten Moment noch gewinnen.

(Foto: Horst Marr)

Die Spiele im Einzelnen:

Grozdanov/Foerster               – Bardon/Schneyer                6:11, 7:11, 9:11

Christ/Forkel                          – Wenzel/Stöber                     11:9, 6:11, 9:11, 11:6, 11:8

Grozdanov                             – Schneyer                             7:11, 1:11, 3:11

Foerster                                  – Bardon                                 6:11, 11:5, 11:8, 6:11, 5:11

Christ                                      – Stöber                                  11:4, 11:2, 11:6

Forkel                                     – Wenzel                                 11:8, 8:11, 8:11, 8:11

Grozdanov                             – Bardon                                 8:11, 9:11, 5:11

Foerster                                  – Schneyer                             11:5, 5:11, 10:12, 5:11           (sb)

 

Oberfrankenliga Damen:

SV Sparneck  I                 -   TTC Wohlbach I

                                        8  :  6

Die TTC Damen mussten krankheitsbedingt auf ihre Nummer Seins, Sabine Dötsch, verzichten. Damit waren die Chancen gegen die mit viel Material und gewöhnungsbedürftiger Spielweise spielenden Hausherren von Anfang an nur sehr gering. Entsprechend war auch der Spielverlauf. Nach dem 1:1 aus den Doppelspielen kamen die TTC Damen mit 5:1 in Rückstand. Gingen dann aber mit 6:5 in Führung und verloren am Ende unnötig noch mit 8:6. In der Liga bleiben sie jedoch mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer, da der Tabellenzweiter Ebersdorf II gegen Untersiemau eine Niederlage einstecken musste.

Seidel-Späthling/Völtl                  – Wachs/Oberender          0:3

Schöppel/Bauer                          – Markert/Haas                 3:1

Schöppel                                   – Markert                         3:1

Seidel-Späthling                         – Wachs                          3:1

Völtl                                           – Haas                             2:3

Bauer                                         – Oberender Annika          3:0

Schöppel                                   – Wachs                          2:3

Seidel-Späthling                         – Markert                         2:3

Vültl                                           – Oberender Annika          0:3

Bauer                                         – Haas                             1:3

Völtl                                           – Wachs                          0:3

Schöppel                                   – Oberender Annika          3:1

Seidel-Späthling                         – Haas                             3:1

Bauer                                         – Markert                         3:2                                     (sb)

Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert